Timon Lorenz Thöne: Neue Möglichkeiten für das Storytelling durch Augmented Reality

Referent: Timon Lorenz Thöne, Autor, Gründer Arkanite Productions, Mitglied des Deutschen Institut für virtuelle Realitäten (DIVR e.V.)

1. & 2. Tischgespräche-Runde (10:30-12:00 Uhr)

Neue Medien, neue Chancen – die Digitalisierung der Buch- und Medienwirtschaft endet nicht mit der Einführung des E-Book. Welche Möglichkeiten bietet Augmented Reality im Storytelling? Was überhaupt ist Augmented Reality? Worin unterscheiden sich die verschiedenen Technologien und Ansätze? Ist AR eine anwendungsferne, technische Spielerei oder handelt es sich um ein valides Werkzeug, dass schon jetzt sinnvolle Anwendung findet oder finden könnte?

Zu diesen Fragen will ich Antworten geben und zugleich ins Gespräch kommen. Noch fliegt AR unter dem Radar, doch wie lang wir dies so bleiben? Welche Veränderungen erwarten die Gesellschaft und speziell die Buch- und Medienwirtschaft? Neben einem Impulsvortrag und einer Diskussion stelle ich eine Reihe von Praxisbeispielen vor und gebe die Möglichkeit diese selbst auszuprobieren. Ich freue mich auf euer Kommen!

Timon Lorenz Thöne ist Autor und Gründer im AR-Content-Bereich (Arkanite Productions), sowie Mitglied im Deutschen Institut für virtuelle Realitäten (DIVR e.V.). Seit 2017 erarbeiten er uns sein Team einen multimedialen, durch AR gestützten Fantasy-Roman, für dessen Proof-of-Concept das Team 2019 mit dem ‚Sonderpreis Innovation der Leipziger Buchmesse‘ ausgezeichnet wurde. Als Gründer der Content Verse Initiative im Rahmen des DIVR ist es ihm ein Anliegen, Akteure des Themenfeldes ‚Neue Medien für die Contentwirtschaft‘ zu vernetzen und diesen Wandel mitzugestalten.

 

Foto: (c) privat

> zur Programm-Übersicht <