Tanja Steinlechner: Dreamstorming – das Unterbewusste schreibt mit

Referentin: Tanja Steinlechner, Autorin, Gründerin der Autorenschule Schreibhain und Literaturagentin bei litmedia.agency

5. & 6. Tischgespräche-Runde (15:00-16:30 Uhr)

Das ist der Anfang. Ein Traumbild, eine wiedergefundene Erinnerung, eine Melodie. Das Unterbewusste speichert Sinneseindrücke, und bestimmt – im Zusammenspiel mit den Erfahrungen der Gegenwart – unsere Wahrnehmung. Wie aber schöpfen wir aus dieser Quelle? Wie entstehen daraus neue Verknüpfungen, Zusammenhänge und originäre Ideen? Und wie gelingt es in einem weiteren Schritt, aus assoziativen Bilder- und Gedankenfluten, eine Struktur zu entwickeln, die zu einer sinnvollen Romanhandlung führt?

Robert Olen Butler bietet mit seiner Dreamstorming-Methode einen innovativen und inspirierenden Zugang zum Plotten, der Bauchschreibern Lust auf Planung macht und Planern genügend Sicherheit bietet, um dem Unvorhersehbaren in ihrem Plot den nötigen Raum zu geben.

In dieser Tischrunde werden wir das Dreamstorming nicht nur theoretisch erkunden, sondern es auch praktisch erproben.

Butler, Robert Olen: From where you dream. The process of writing fiction. New York, 2006.

Tanja Steinlechner, 1974 in Heilbronn geboren, hat an der Universität Hildesheim Kreatives Schreiben bei Dr. Hanns-Josef Ortheil studiert und war danach als Lektorin und Literaturagentin tätig. In einer Weiterbildung (‚Master School Berlin‘) zur Drehbuchautorin entwickelte sie ein Treatment für einen Filmstoff, der im Rahmen des Screenpitch-Wettbewerbes nominiert und im roten Salon der Volksbühne vorgestellt wurde.

Sie ist Autorin von Romanen (teils unter dem Pseudonym Nelly Tolle), Erzählungen und einem populären Sachbuch. 2013 gründete sie die Autorenschule Schreibhain. Als Literaturagentin ist sie seit 2019 für die litmedia.agency tätig.

Foto: (c) privat

> zur Programm-Übersicht <