Mirjam Becker: Unsichtbare Optimierer, pedantische Nörgler, Text-Hebammen – was Lektor*innen für Ihren Text leisten können.

Referentin: Mirjam Becker, freie Lektorin und Mitglied beim Lektorenverbund Textwache

3. & 4. Tischgespräche-Runde (13:00-14:30 Uhr)

Vielleicht haben Sie sich schon einmal gefragt, was ein Lektorat eigentlich bringt, oder Sie befürchten, Ihren Text danach nicht mehr wiederzuerkennen. Bei unserem Tischgespräch wollen wir darüber reden, was Sie von einem professionellen Lektorat erwarten dürfen (und was nicht), warum ein Korrektorat etwas anderes ist, wie Sie die richtige Lektor*in für Ihren Text finden und was Sie selber tun können, um die Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zu legen. Außerdem wird auch genug Raum für Ihre Fragen sein.

Mirjam Becker, Jahrgang 1968, hat Germanistik und Kunstgeschichte studiert, arbeitet seit 2003 als freie Lektorin in Leipzig und ist seit 2014 Mitglied der Kooperation Textwache. Ihre Schwerpunkte liegen in der Betreuung wissenschaftlicher Abschlussarbeiten und im Lektorat von wissenschaftlichen Fach- und Sachtexten, darunter mischen sich gelegentliche Ausflüge ins Korrektorat belletristischer Texte. Außerdem ist sie ein Fan der Detailtypografie und setzt bzw. formatiert Texte in Word.

Foto: (c) Anna Kuschnarowa

> zur Programm-Übersicht <