Guido Ullmann: Nach welchen Kriterien werden im Sortimentsbuchhandel Bücher eingekauft?

Referent: Guido Ullmann, Strategische Einkaufsleitung, Dussmann das KulturKaufhaus

3. & 4. Tischgespräche-Runde (13:00-14:30 Uhr)

Der Handel mit dem Kulturgut Buch ist bis heute stark von Idealismus geprägt. Gleichzeitig müssen unternehmerischen Entscheidungen immer auch wirtschaftliche Überlegungen zugrunde liegen. Wie funktioniert der Einkauf im Sortimentsbuchhandel, und nach welchen Maßstäben wird hier die Verkäuflichkeit von Büchern beurteilt? Welche wirtschaftlichen und logistischen Anforderungen sind darüber hinaus entscheidend für die Bezugswege und die Präsentation der Ware? In diesem Slot sollen die Einkaufsentscheidungen des stationären Handels transparent gemacht und No-Goes für den ‚Eintritt‘ in die Buchhandlung angesprochen werden.

Guido Ullmann (Jahrgang 1972) absolvierte nach Abschluss des Germanistik-Studiums eine Ausbildung zum Buchhändler. 2008 ging er zu Dussmann das KulturKaufhaus in Berlin und leitete dort für einige Jahre die Belletristik-Abteilung. Seit 2018 ist er im KulturKaufhaus für die Leitung des strategischen Einkaufs verantwortlich.

 

Foto: (c) Diana Fröhlich

> zur Programm-Übersicht <