Victoria Linnea: Wie man Diversität in Romanen umsetzt

Referentin: Victoria Linnea, Lektorin und Mitgründerin des Autorenforums „Wortkompass

1. & 2. Tischgespräche-Runde (10:30-12:00 Uhr)

Die Realität ist divers und Romane können das auch sein. Denn Geschichten, die Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen oder Communitys zeigen, sind nicht nur bunter, sondern auch authentischer. Doch wie bringt man all die verschiedenen Facetten ein, ohne dass es sich für die Leser*innen anfühlt, als würde man eine Liste abhaken, um die Quote zu erfüllen?

In dieser Runde besprechen wir, wie man Kulturen und Ethnien darstellt, denen man nicht angehört, und welche Rolle der Plot und die Figurenentwicklung dabei spielen.

Victoria Linnea ist hauptberuflich Lektorin und Schreibcoach. Unter ihrem Internet-Pseudonym hat sie das Autorenforum „Wortkompass“ mitgegründet, um junge Autor*innen zu unterstützen. Sie setzt sich für Sensitivity Reading und ein Literaturcamp in Berlin ein.

 

Foto: © privat

> zur Programm-Übersicht <