Marcus Ventzke und Benjamin Heinz: Wie „schreibe“ ich ein digitales Schulbuch? – Ein Werkstattbericht des mBook-Teams

Referenten: Marcus Ventzke, Gründer und Geschäftsführer des Instituts für digitales Lernen, und Benjamin Heinz, Marketing Manager beim Cornelsen Verlag

5. & 6. Tischgespräche-Runde (15:00-16:30 Uhr)

Das „mBook“ ist ein digitales Schulbuch für die Zukunft der Bildung. Es ist im Browser abrufbar und angereichert mit multimedialen Inhalten wie Audios, Filmen, Bildergalerien und interaktiven Übungen.

mBook-Autoren benötigen eine hohe Medienaffinität und Kreativität. Sie entwickeln neue Ideen zur multimedialen Umsetzung der Lehrplaninhalte und bringen Enthusiasmus für neue Formen der Bildung mit. Sie arbeiten im Team mit Entwicklern, Mediengestaltern und UX-Designern zusammen.

Im Kurzvortrag wollen wir zeigen, wie ein multimediales Schulbuchkapitel von der ersten Idee bis zur Realisierung entsteht und wie digitale Kommunikationsformen helfen, in interdisziplinären Teams zusammenzuarbeiten. Im anschließenden Gespräch diskutieren wir gerne Ideen zu multimedialen Umsetzungen und beantworten Fragen.

 

Marcus Ventzke ist einer der Gründer und Geschäftsführer des ‚Instituts für digitales Lernen‘ in Eichstätt und damit Mitentwickler des mBooks, das mehrfach ausgezeichnet wurde (Schulbuchpreis 2015, E-Book-Award 2015 und 2017). Zudem ist Ventzke Berater beim Cornelsen Verlag im Bereich der Umsetzung didaktischer Paradigma (Kompetenzorientierung, Inklusion, Diversity etc.) in digitalen Produkten.

Benjamin Heinz arbeitet als Marketing Manager beim Cornelsen Verlag und kümmert sich dort um die Kommunikation und das Marketing rund um das mBook. Beim ‚Institut für digitales Lernen‘ betreut er u.a. das Podcast-Format ‚EduCouch‘.

 

Fotos: privat

> zur Programm-Übersicht <