Kathleen Weise: Zwischen Herzschmerz und Swingerclub – wie schreibt man einen guten Liebesroman?

Referentin: Kathleen Weise, Autorin und Mitglied im Lektorenverbund Textwache

1. & 2. Tischgespräche-Runde (10:30-12:00 Uhr)

Verliebt, verlobt, verheiratet – und das ganze Drama dazwischen und danach. Ein guter Liebesroman bietet so viel mehr als nur das Happy End. Doch wie schafft es die Autorin oder der Autor, die Leser zu fesseln und genau dieses Drama zwischen den Figuren zu vermitteln, das die Leser am Ende des Buches gerührt und mit Herzklopfen zurücklässt? Dazu sollten Autorin und Autor ihr Zielpublikum kennen, die Genreeigenheiten, Leseerwartungen, Sprachfallen und noch einiges mehr.

Kathleen Weise studierte am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Sie ist als Autorin und Lektorin tätig, veröffentlichte bereits zehn Romane und mehrere Erzählungen für Erwachsene und Jugendliche. Für ihr historisches Jugendbuch Blutrote Lilien (Thienemann/Planet Girl) wurde sie von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendbuchliteratur e.V. ausgezeichnet und erhielt das Aufenthaltsstipendium des Hausacher Leselenz. Sie lebt mit ihrem Partner, dem Autor Boris Koch, und der gemeinsamen Tochter in Leipzig.

 

Foto: (c) Anna Kuschnarowa

> zur Programm-Übersicht <