Christian Friedrich: Humor als ästhetisches Gestaltungsmittel – Impulsvortrag über Humortechniken und Austausch über eigene Erfahrungen und Fragestellungen

Referent: Christian Friedrich, Kulturwissenschaftler, Autor und Videojournalist

1. & 2. Tischgespräche-Runde (10:30-12:00 Uhr)

An der Supermarktkasse, bei Telefonaten, oder beim Weihnachtsfest im Kreise der Familie: In vielen Situationen benutzen wir bewusst oder unbewusst Humor.
Es gibt Regeln und Gesetzmäßigkeiten nach denen unser Humor funktioniert. Diese Grundlagen des „Humor Writings“ werden in einem Impulsvortrag erläutert.

Danach sprechen wir über eigene Texte und die Möglichkeit Humor als Stilmittel gezielt einzusetzen. In den gemeinsamen 45 Minuten werden wir Handwerkszeug kennenlernen, Beispiele erörtern und eigene Projekte unter dem Aspekt des Humors betrachten.

Christian Friedrich ist Diplom-Kulturwissenschaftler, Autor und Videojournalist, er wohnt mit seiner Frau Cally Stronk in Berlin-Pankow. In Hildesheim hat er Kulturwissenschaften und Ästhetische Praxis studiert und nach seinem Volontariat eine politische Satire Sendung für die Hildesheimer Zeitung geschrieben, produziert und moderiert. Parallel dazu hat er an der Universität Hildesheim Seminare zum Thema Humor und Late Shows gegeben. Christian Friedrich hilft SchriftstellerInnen und Firmen dabei, mit Humor Texte auf Hochglanz zu polieren. Mit seiner Frau Cally Stronk arbeitet er auch selbst als Autor. Im Herbst 2018 erschien das erste gemeinsame Buch „1-2-3-Minutengeschichten – Kunterbunte Weihnachten“ im Ravensburger Verlag.

 

Foto: (c) Agentur Friedrich und Freunde

> zur Programm-Übersicht <