Tomas Arteaga: Selbstvermarktung Autoren – Affiliate-Programme und weitere elektronische Vertriebskanäle

Referent: Tomas Arteaga, Vertriebsleiter des Münchner Startups LChoice zur Förderung des lokalen Buchhandels

15:00-16:30 Uhr: 5. & 6. Tischgespräche-Runde

‚Situationen schaffen‘ sagte mein allererster Chef in Bezug auf einen erfolgreichen Vertrieb. Übersetzt heißt das: je öfter ich mein Produkt präsentiere, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Produkt einen Käufer findet. Paare ich die Präsentation des Produktes auch mit einer unmittelbaren Kaufmöglichkeit, erhöht sich die Kauf-Wahrscheinlichkeit weiter.

Über die eigene Homepage, Facebook, Instagram, Email-Signatur, Autogrammkarten und natürlich die Bücher selbst schaffen Autoren heute schon ganz automatisch viele solcher ‚Situationen‘. Jetzt geht es darum, diese Situationen oder Präsentationen in einen Verkaufstresen oder in sogenannte Points of Sale zu verwandeln. Der interessierte Leser bekommt also direkt auch die Chance, das Produkt zu kaufen, und zwar jederzeit und von überall. Affiliate-Programme und elektronische Buy Buttons helfen dabei.

Nach zwanzig Jahren als Verantwortlicher für den Vertrieb von TV-Lizenzen bei diversen amerikanischen Medien-Unternehmen, habe ich mich dem Münchner Start-up LChoice angeschlossen und bin dort für den Bereich Marketing & Vertrieb zuständig. Wir stellen dem lokalen Buchhändler eine eCommerce-Möglichkeit zur Verfügung, die sich sonst nur die größten Online-Händler leisten können. Über 500 Buchhändler und Verlage haben sich LChoice mittlerweile angeschlossen.

> zur Programm-Übersicht <