Linus Giese und Ute Nöth: Über Buchpreisblogger, Bookstagrammer und Booktuber

Referenten: Linus Giese, Buchhändler und Literaturblogger bei Buzzaldrins Bücher, und Ute Nöth, Senior Manager Social Influencer Relations beim Carlsen Verlag

13:00-14:30 Uhr: 3. & 4. Tischgespräche-Runde

Von Buchpreisbloggern, Bookstagrammern und Booktubern. Eine kurze Kartierung der Influencer-Szene des Literaturbetriebs

Wie viele Buchblogs im deutschsprachigen Raum betrieben werden, dazu gibt es nur Schätzungen – etwa 2.500 mögen es sein, die ihre Lektüre – viele schon seit Jahren – auf spezifischen Kanälen im Netz zum Thema machen. Klar, dass sich da im Laufe der Zeit bestimmte Szenen, Chiffren, Rituale und Meinungsführer herausbilden. Wir wollen uns in dieser Runde mit der heterogenen deutschen Buchbloggerszene auseinandersetzen, bekannte Protagonisten, wichtige Kanäle und Plattformen benennen sowie Phänomene des „bookish life“ – vom SUB bis hin zum TAG – aufzeigen. Und wir wollen verstehen helfen, was diese „Literatur-Influencer“ eigentlich motiviert und antreibt.

Linus Giese führt seit 2011 den Bücherblog „Buzzaldrins Bücher“ auf dem er seine gelesenen Bücher vorstellt, Autoren interviewt und der Leidenschaft für Literatur nachgeht. Nach einem Germanistikstudium und einem einjährigen Volontariat in einem Digitalverlag arbeitet er seit 2017 als Buchhändler bei der Buchbox in Berlin.

Ute Nöth, Buchhändlerin und diplomierte Verlagswirtin, arbeitete in verschiedenen Bereichen der Buch- und Medienbranche, u. a. als Pressesprecherin einer Selfpublishing-Plattform und als Online-Marketing-Verantwortliche eines Zeitschriftenverlags. Zuletzt war sie fünf Jahre im Bereich E-Publishing und Online-Marketing selbstständig, bevor sie 2016 für das Thema Blogger-Relations zum Carlsen Verlag kam.

> zur Programm-Übersicht <