Jurenka Jurk: Freischreiben und Rituale – Superwaffe gegen Blockaden und Geheimtipp fürs Durchhalten

Referentin: Jurenka Jurk, Dozentin und Autorin („Verliebt bis in die Haarspitzen“), Gründerin von Schreibfluss – Die Romanschule

5. & 6. Tischgespräche-Runde (15.00-16.30 Uhr)

Zwei Dinge, die so einfach und doch so mächtig sind: Freischreiben und Rituale!

Vielleicht denkst du: Klar, Freischreiben kenne ich! Aber machst du es auch? Weißt du, wann du es wie am besten verwendest? Es gibt nämlich ein paar Kleinigkeiten, die es zu beachten lohnt (und die vermutlich der Grund sind, warum du es bisher nicht machst).

Die erste Regel beim Freischreiben lautet: Einfach schreiben, ohne abzusetzen. In dieser Autorenrunde erkläre ich dir, warum das so gut funktioniert. Außerdem erzähle ich dir, welche Varianten es gibt, und wann du diese am besten anwendest, um dich von Schreibhemmungen zu befreien.

Rituale, kennt man auch. Sie sind mächtig und können einen dabei unterstützen, neue Gewohnheit zu entwickeln – wie zum Beispiel täglich zu schreiben. Du kannst das schaffen. Mühelos!

Damit das klappt, gibt es einen kleinen Trick, ein i-Tüpfelchen sozusagen. Das beachten viele nicht. Aber ich verrate dir den Trick und erzähle dir, welche Rituale sich wie eignen. Damit wirst du ganz sicher zum Dauerschreiber!

Jurenka Jurk schloss 2009 den Studiengang „Kreatives Schreiben“ der IB-Hochschule Berlin ab. Seither schreibt sie selbst, hat Ihre Berufung aber im Unterrichten gefunden. Sie hilft Schreibenden dabei, veröffentlichungsreife Romane zu verfassen, und durfte bisher schon mehr als 200 Projekte begleiten.

> zur Programm-Übersicht <