Jasna Zajček: Erfolgreiches Ghostwriting – Umsetzung von vertraglich geregelter „Co-Autorenschaft“ anhand von praktischen Beispielen

Referentin: Jasna Zajček, Journalistin, Buchautorin u.a. bei Droemer Knaur, schreibt für Zeitungen im In- und Ausland (taz, Le Monde Diplomatique, Spiegel Online, FAZ), und ist TV-Producerin/-Autorin u.a. für VICE, ARTE, 3sat, Channel 4

13:00-14:30 Uhr: 3. & 4. Tischgespräche-Runde

Viele Menschen haben besondere Erlebnisse oder Situationen durchlebt, von denen andere profitieren können. Andere haben spektakuläre Lebensläufe oder Spektakuläres geschaffen, sind als Stars verschiedenster Genres berühmt durch Film, Funk und TV.

Früher oder später wollen viele Menschen mit speziellen Erfahrungen darüber ein Buch schreiben oder der Bitte eines Verlages, ein Buch zu verfassen, nachkommen. Was aber, wenn dieser Mensch vielleicht seit seinem letzten Schulaufsatz keinerlei Erfahrungen mit Faktenrecherche, Storyaufbau, Spannungskreation und dem auktorialen Erzähler gesammelt hat?

Ein klarer Fall für einen Ghostwriter oder einen Co-Autor im Hintergrund, jemand, der sich dem Erzählenden so sehr annähert und auf seine Spuren begibt, dass man im Idealfall ab dem dritten Kapitel wie der andere zu denken und zu spüren beginnt. Oder es zumindest so zu Papier bringt, dass der Leser es so empfindet.

Über die Herausforderungen und Hindernisse, die bei einem intimen Projekt zwischen zwei meist fremden Menschen spricht Jasna Zajcek an ihrem runden Tisch. Konkret: Verhandlungen im Vorfeld, Anbahnung, Herangehensweise, Planung, Text, Aufbau verschiedener zielorientierter Interviews und die Diplomatie in nahezu unvermeidlichen Konfliktsituationen, die sich in enger kreativer Zusammenarbeit wohl nicht vermeiden lassen – obwohl Vertrag und der Termin zur Drucklegung keine Konflikte gestatten.

Foto: Falko Siewert

> zur Programm-Übersicht <