Das Dilemma im Herzen der Figuren finden – Stoffentwicklung mit Methode

Referentinnen: Dr. Eva-Maria Fahmüller, Dramaturgin und Dozentin an der Master School Drehbuch, sowie Tanja Steinlechner, Autorin und Gründerin der Schreibhain-Autorenschule

3. & 4. Tischgespräche-Runde (13.00-14.30 Uhr)

Du trägst schon lange eine Idee für eine Geschichte mit Dir herum – kommst aber nie zum Aufschreiben? Du ahnst, was Du erzählen möchtest, aber findest nicht den Plot, mit dem sich alles erzählen lässt? Du hast bereits Romane, Erzählungen oder Drehbücher geschrieben, bist aber nicht zufrieden mit den Ergebnissen? Alan Watt, Bestseller-Autor und Begründer des L.A.-Writer´s Lab hat eine Methode des Plottens entwickelt, die vom Dilemma der Figur ausgeht und dem Autor ermöglicht, sein ureigenes Thema zu finden. Während dieser Tischrunde erlebst Du, wie Du Deine Ängste vor dem weißen Blatt Papier produktiv ummünzen kannst in Energien, die das Dilemma Deiner Figur stetig speisen. Wir geben Dir Strukturfragen an die Hand, die Dir Kompass sein werden im Schreibprozess.

Dr. Eva-Maria Fahmüller studierte Neuere Deutsche Literatur und Philosophie an der Philipps-Universität Marburg und der Freien Universität Berlin. Sie promovierte 1999 über postmoderne Strömungen in der deutschen Literatur um 1990. Ihr Studium finanzierte sie als Inhaberin des Fachgeschäfts für Kunstmalbedarf ‚Old Mole’ in Berlin.

Seit 2000 arbeitet sie als freie Dramaturgin für Film und Fernsehen.  
2004 absolvierte sie die ‚Weiterbildung zum Script Consultant’ an der Master School Drehbuch.
Seit 2006 ist sie als Dozentin tätig, so u.a. an der Filmuniversität Babelsberg und der Master School Drehbuch, die sie 2009 als Inhaberin übernahm. Dort veranstaltet sie zahlreiche Aus- und Weiterbildungsangebote für Drehbuchautoren und Stoffentwickler so z.B. das knapp 4monatige Vollzeit-Programm ‚Ausbildung zum Autor für Film und TV’ mit jeweils ca. 20 Dozenten und Gästen.

Im November 2013 erschien ihr Aufsatz ‘Das Spiel mit Form und Figur. Zur Dramaturgie von Inglourious Basterds’ in: ‚Come and Play with us’ (Schüren Verlag). Seit 2013 beschäftigt sie sich mit der Darstellung psychischer Krankheiten in Film und Fernsehen in zahlreichen Vorträgen und dem Essay ‚Geniale Psychopathen, labile Kommissare’ (Master School Drehbuch Edition).
Dr. Eva-Maria Fahmüller ist seit 2007 Vorstandsmitglied, seit 2016 Vorsitzende von VeDRA, dem Verband für Film- und Fernsehdramaturgie e.V. Sie ist Mitveranstalterin der Tagung FilmStoffEntwicklung und verantwortet dort u.a. die Gesprächsreihe ‚Neue Dramaturgien’.

Foto: Dr. Eva-Maria Fahmüller

Tanja Steinlechner ist Autorin, Lektorin und Schreibcoach. In ihrer Autorenschule, dem Schreibhain, finden sowohl angehende als auch bereits veröffentlichte Schriftsteller ihre Wegbegleiter im Schreibprozess.

An der Universität Hildesheim hat Tanja Steinlechner (Pseudonym Nelly Tolle) bei Dr. Hanns-Josef Ortheil Kreatives Schreiben studiert. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie als Lektorin, Literaturagentin und Dozentin für Literarisches Schreiben. Als Autorin und Herausgeberin verschiedener Romane, Kurzgeschichten und Anthologien (u.a. Wahrheit oder Lüge, Schwarzkopf & Schwarzkopf, Lotte Macchiato, dotbooks und Porno Royal, Edition Erozuna), kennt sie Schreibprozesse nicht nur theoretisch, sondern immer auch aus der Innensicht .
Nach einer Ausbildung zur Drehbuchautorin für Film und TV (TV-Akademie & Masterschool Berlin) wurde Ihr Treatment “Die Greiferin” beim Screenpitchwettbewerb nominiert und im roten Salon der Volksbühne Berlin vorgestellt.

Tanja Steinlechner ist Mitglied der Gesellschaft für Kreatives Schreiben e.V. und engagiert sich im Segeberger Kreis. Sie gehört dem Verband deutscher Schriftsteller (verdi) und DELIA, der Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren, an. Sie ist ordentliches Mitglied der Gesellschaft für Schreibforschung und Schreibdidaktik e.V. und arbeitet zudem für die Literaturinitiative Berlin.

Foto: © Angela Erdmann 

> zur Programm-Übersicht <